Abschied von zu Hause

Abschied zu nehmen ist nicht leicht. Weder für die, die gehen, noch für die, die zu Hause bleiben.

Uns fiel der Abschied wirklich schwer und je näher der Abflug-Tag rückte, desto aufgeregter wurden wir. Drei Wochen bevor es losging, fingen wir an, Freunde und Bekannte zu treffen und uns von Ihnen zu verabschieden. Wir wollten unbedingt nochmal alle sehen.

Für unsere Familie und unsere engsten Freunde schmissen wir eine Abschiedsparty. Wir mieteten einen eigenen Raum im Wirtshaus Josef. Ein guter Freund von uns, DJ Maxx, legte Musik auf. Der Abend war wirklich sehr schön und wir hatten viel Spaß. Je später es jedoch wurde, desto näher rückte das Abschiednehmen.

Wir wussten, dass wir fast alle Gäste unserer Abschiedsfeier, für mindestens ein Jahr oder länger nicht sehen würden. Das machte uns alle ein bisschen traurig. Wir bekamen Abschiedsgeschenke und Dinge, die uns an unsere Lieben erinnern sollten. Einer nach dem Anderen verabschiedete sich von uns und es flossen so einige Tränen.

Alle wünschten uns nur das Beste und natürlich würden wir mit allen über WhatsApp, Skype und den social Networks in Verbindung bleiben.

Der Abend war für uns wunderschön und emotional überwältigend. Bald würden wir unser One Way Ticket nach Malaysia einlösen.

Abschied nehmen von seinen Liebsten ist nie leicht

Aber ich kann euch sagen, es hilft sehr, wenn ihr irgendetwas kleines von ihnen in die neue Heimat mitnehmt. Das kann ein Foto in einem Bilderrahmen, ein kleiner Gegenstand, etwas Gebasteltes oder einfach nur eine Nachricht auf einem Zettel sein. Wenn ihr das in eurem neuen zu Hause aufstellt, dann denkt ihr immer, wenn ihr daran vorbei geht, an den Anderen.

Das gibt es hier zu lesen...

Eine Antwort

  1. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir von euch Abschied genommen. Traurig euch so lange nicht zu sehen aber auf der anderen Seite wieder glücklich über das aufregende neue Leben das euch erwartet. Die Abschiedsparty beim Josef war sehr schön, mit vielen tollen und interessanten Gesprächen und Begegnungen.

Kommentare sind geschlossen.

Das könnte dir auch gefallen!

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten, gekennzeichnet mit einem orangen Unterstrich. Bucht ihr über einen dieser Links ein Hotel oder kauft ein Produkt, unterstützt ihr damit unser nächstes Abenteuer, wofür wir euch natürlich sehr dankbar sind. Für euch entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.

Wir verwenden Cookies, um unsere eigene Webseite für unsere Besucher zu verbessern. Wenn du zustimmst, gehen wir davon aus, dass du damit zufrieden bist. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.